© 2014 - 2019 engager GmbH

Content Marketing Strategie

Robert Rose, Gründer des Content Marketing Institutes definierte es folgendermassen: "Traditional marketing is telling the world you’re a rock star. Content Marketing is showing the world that you are“.

Welche Ziele kann ich mit Content Marketing erreichen?

  • Mehr relevante Besucher auf deine Website bringen

  • Mehr Aufmerksamkeit für deine Marke generieren

  • Als Meinungsführer in Ihrer Branche wahrgenommen werden

  • Mehr Leads gewinnen

  • Leads zu Kunden machen

  • Aus Kunden Markenbotschafter machen

engager - die Content Marketing Agentur in Basel

​Von der Content Marketing Strategie bis zur operativen Umsetzung, Begleitung und Erfolgsmessung stehen wir dir mit unserem Wissen zur Verfügung. Kontaktiere uns für eine kostenlose Beratung.

Content Marketing Strategie

Die Basis für erfolgreiches Content Marketing liegt in der Content Strategie. Diese hilft dir, deine Unternehmensziele und Marketing-Kommunikationsziele konsequent zu unterstützen. Wir sind mit unserem gesamten Know How in jeder Phase gerne für dich da.

1

Audit

SWOT-Analyse, Content Audit

2

Persona

Zielgruppen definieren, Bedarf evaluieren

3

Content

Ziele, Content Planung, Stories und Inhalte,

Content Guideline

4

Distribution

Kanalstrategie, Content Distribution, Owned Media,

Paid Media,

Earned Media

5

Prozess

Interne und externe Planung, Redaktionskonzept,Redaktionssitzung, Redaktionsplan, Community

6

Optimierung

Auswertung,

KPI Dashboard, Content Optimierung

Content Audit

Als erstes empfehlen wir eine SWOT-Analyse mit Fokus Content Marketing. Identifiziere die Stärken und Schwächen (intern) sowie Chancen und Herausforderungen (extern), welche Einfluss auf das Content Marketing haben. Mit einem Content Audit erhebst du ausserdem, wer intern oder extern bereits Content erstellt und wie dieser Content eingesetzt wird.

Buyer Personas

Buyer Personas sind Zielgruppen-Definitionen für die digitale Welt. Jedoch definierst du diese nicht soziodemografisch. Du möchtest herausfinden, welche Wünsche oder Pain Points die Persona im Bezug auf deine Produkte oder Dienstleistungen hat und welche Mehrwerte du mit Content bieten kannst.

Content is King...

​Nun geht es ans Eingemachte. Definiere deine Content Marketing Ziele, was willst du erreichen? Wie kommst du an Stories und Inhalte, die deiner Persona weiterhelfen und die dich von Mitbewerbern unterscheidet? Definiere anschliessend, welche Formate oder Content Typen aus der Liste für deine Firma in Frage kommen und plane, welche Inhalte für welche Persona zur Erreichung welcher Ziele aufbereitet werden sollen.​

  • Video (Demovideo, Erklärvideo, Animation)

  • Foto (Eventfotografie, Portraits, Reportagen)

  • Musik, Playlisten

  • Blogs und Magazine

  • Visual Storytelling (Microsites/One Pager)

  • Webinare

  • Whitepapers

  • Studien

  • Trendreports

  • Wettbewerbe

  • Spiele, Quizzes, Umfragen

  • Infografiken

  • Illustrationen

  • Interaktive Demos

  • Bewertungen, Empfehlungen

Denke je nach Unternehmensgrösse auch an Content Guidelines. Diese helfen, die Strategie Abteilungsübergreifend umzusetzen.

 

... Distribution is Queen

Guter Content ist die Basis für den Erfolg mit Content Marketing. Ebenso wichtig ist die Content Distribution über die definierten Kanäle. Erstelle eine Kanalstrategie und definiere wer, was, wann, wo und in in welcher Phase der Customer Journey sehen soll. 

Owned Media

Eine hochwertige digitale Unternehmenspräsenz ist erfolgsentscheidend. Alle hauseigenen Kanäle eines Unternehmens werden als Owned Media bezeichnet. Dazu gehören alle Corporate-Media-Kanäle des Unternehmens, z.B. Firmenwebsite, Blog, Newsletter, aber auch eine Fanseite auf einem social network, welche man selbst kontrolliert.

Earned Media

Earned Media nennt man das Phänomen, dass Nutzer die Inhalte einer Marke selbst weiterverbreiten. Durch guten Content 

verdienen sich Unternehmen durch Word-of-Mouth Reichweite im Social Web. Beispielsweise über Kommentare, Erwähnungen oder Erfahrungsberichte. 

Paid Media

Unter Paid Media versteht man bezahlte Werbung im Internet. Darunter fallen beispielsweise klassische Bannerwerbung, Suchmaschinenwerbung SEA, Influencer Marketing, Sponsored Posts, Native Advertising oder Content Discovery.

Content Prozesse

Sie hast du die operative Ebene erreicht. Hier geht es um interne und externe Abläufe, Prozesse, Sitzungen und Stakeholder. Kläre ab, ob du im Unternehmen genügend Kapazitäten für das Content Marketing zur Verfügung hast, damit du frühzeitig Agenturen oder externe Partner mit einbeziehen kannst.

Redaktionskonzept

Definiere im Redaktionskonzept, wann welche Themen in welcher Form von wem aufbereitet und auf welchen Plattformen publiziert werden. Die ausführliche Inhaltsplanung erstellst du am besten in einem für alle zugänglichen Redaktionsplan oder einer Software speziell für Redaktionsplanung und Veröffentlichung. 

Redaktionssitzung

In der Redaktionssitzung sind alle wichtigen Stakeholder anwesend. Ziel ist, Content für die folgenden Zeiträume zu besprechen und verabschieden, damit die Inhalte termingerecht produziert und allenfalls übersetzt werden können. 

Community Management

Durch die veröffentlichten Inhalte entstehen Interaktionen mit der Community. Dein Ziel sollte sein, eine aktive Gemeinschaft auf- und auszubauen. Definiere die Verantwortung für die Beantwortung der Anfragen, sowie den zeitlichen Rahmen und Stil oder Tonalität. Es empfiehlt sich eine Community Guideline für alle involvierten Community Manager.

Content Optimierung

Content Marketing ist kein Selbstzweck. Erstelle ein KPI-Dashboard mit den definierten Zielen und messe den Impact deiner Inhalte. Die gewonnen Erfahrungen und Einsichten lassen Sie kontinuierlich in die Produktion neuer Inhalte einfliessen. Auf diese Weise können deine Inhalte immer präziser auf die Personas zugeschnitten werden und den Kreislauf der Content Produktion schliessen.

Lege jetzt mit Content Marketing los!